Dienstag, 30. Juni 2015

81. Drogenbericht: Crystal Meth weiter auf dem Vormarsch

[26.05.2015] Die Zahl der Drogentoten in Deutschland steigt wieder. Neue synthetische Drogen wie Crystal Meth stellen die Drogenpolitik und das Versorgungssystem vor neue Herausforderungen. mehr»

82. Weltnichtrauchertag: Ärzte fordern Schritte gegen E-Zigaretten

[26.05.2015] Medizinische Forschung und behandelnde Ärzte schließen sich beim Kampf gegen E-Zigaretten und E-Shishas kurz. mehr»

83. Bei Frauen: Lungenkrebs nimmt weiter zu

[26.05.2015] Die hohe Lungenkrebssterblichkeit bei Frauen bereitet Medizinern Sorge. Eine Trendwende ist nicht in Sicht. Besonders Raucherinnen im mittleren Alter halten an ihrem Laster fest. mehr»

84. Alkoholsucht in Deutschland: Rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin ist besorgt

[26.05.2015] Zehntausende Menschen in Deutschland greifen zu oft zur Flasche. Die frühere Drogenbeauftragte schlägt Alarm. Sie setzt auf Prävention. mehr»

85. Luzides Träumen: Wer nachts klar träumt, kann auch tags klar denken

[22.05.2015] Luzides Träumen ist mit guter Metakognition verknüpft, der Fähigkeit also, das eigene Denken zu reflektieren. mehr»

86. Weltnichtrauchertag: WHO sagt Schmugglern Kampf an

[22.05.2015] Zum Weltnichtrauchertag am 31. Mai ruft die WHO dazu auf, gegen den Tabakschmuggel vorzugehen. Ein wichtiges politisches Instrument hierfür ist ein WHO-Protokoll, teilt das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) mit und ruft Politiker dazu auf, das Protokoll zu ratifizieren. mehr»

87. Brave Jugend?: Weniger Alkohol und Tabak - aber mehr Cannabis

[21.05.2015] Jugendliche rauchen weniger und betrinken sich seltener, suchen aber mehr Hilfe bei Problemen mit Cannabis. Das geht aus dem aktuellen Drogen- und Suchtbericht der Bundesregierung hervor. mehr»

88. Hirnforschung: Die Erinnerung bestimmt die Essenswahl

[21.05.2015] Das Gedächtnis beeinflusst die Entscheidung für oder gegen bestimmte Nahrungsangebote. mehr»

89. Studie: Angebot für Kinder mit Angststörungen

[21.05.2015] Für eine Studie (ASK-Studie) zu Psychotherapie bei Angststörungen im Kindesalter werden Teilnehmer von 7 bis 13 Jahren gesucht. Das gibt die Universitätsmedizin Göttingen bekannt. Es handele sich um Einzel-Psychotherapie mit 25 Sitzungen und begleitenden Elterngesprächen. mehr»

90. Schweres Tourette-Syndrom: Hirnstimulation lässt Tics verschwinden

[21.05.2015] In der bislang größten randomisiert-kontrollierten Studie ließ sich klar zeigen: Tics gehen bei schwerkranken Tourette-Patienten deutlich zurück, wenn sie eine Hirnstimulation erhalten. Bei manchen sogar komplett. mehr»