Ärzte Zeitung, 22.03.2004

BUCHTIP

Erfahrungen mit Ziprasidon

Ihre Erfahrung mit dem atypischen Neuroleptikum Ziprasidon (Zeldox®), das seit Mai 2002 in Deutschland erhältlich ist, beschreiben Patienten und Ärzte in dem Buch "Schizophrenie - zwei Seiten eine Krankheit" anhand von 16 Kasuistiken.

Patienten mit paranoid-halluzinatorischer Schizophrenie, schizoaffektiver oder drogeninduzierter Psychose berichten, wann und wie sich ihre Erkrankung bisher geäußert hat, wie sie auf die bisherigen Therapien angesprochen haben, und welche Erfolge die Neueinstellung mit oder die Umstellung auf Ziprasidon bei ihnen hatte.

Aus der Arztsicht werden ausführlich Anamnese, aktueller Befund, bisherige Therapien und der Krankheitsverlauf mit der Therapie mit dem neuen Neuroleptikum erläutert. In einem einführenden Teil werden Epidemiologie, Ätiologie sowie therapeutische Konzepte kurz erläutert. (eb)

Bernd Gallhofer (Hrsg.): Schizophrenie - zwei Seiten einer Krankheit. Ziprasidon-Kasuistiken aus der Sicht von Arzt und Patient. Georg Thieme Verlag, Stuttgart 2004, 65 Seiten, Preis: 18,95 Euro, ISBN 3-13-133011-2.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Weiterbildung auch mit Kind zügig möglich - im Verbund!"

Eine strukturierte Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt für die "Ärzte Zeitung" auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »