Ärzte Zeitung, 01.06.2004

Coxib beschleunigt Wirkung von Neuroleptika

MÜNCHEN (mut). Eine Therapie mit Coxiben kann offenbar die Wirkung von modernen Antipsychotika beschleunigen. Das hat eine Studie an der Psychiatrischen Klinik der LMU München ergeben. Dabei wurde die Kombination von Risperidon (Risperdal®) und Celecoxib (Celebrex®) bei 50 stationär behandelten Patienten mit Schizophrenie geprüft.

Die Patienten erhielten fünf Wochen lang Risperidon plus 400 mg/d Celecoxib oder plus Placebo. Ergebnis: In den Wochen zwei bis vier waren die psychotischen Symptome mit der Kombitherapie signifikant geringer als nur mit Risperidon. Aber: In Woche fünf hatten sich die Symptome in beiden Gruppen ähnlich gut gebessert.

Die Autoren schließen daraus, daß das Coxib den Wirkeintritt der antipsychotischen Therapie beschleunigt (Eur Arch Psychiatry Clin Neurosci 254, 2004, 14).

Hintergrund: Bekannt ist, daß bei Schizophrenie bestimmte Immun-Zytokine überaktiv sind. Diese werden etwa von Prostaglandinen (PG) induziert. Die Cox-2-Hemmung senkt den PG-Spiegel, die Immunreaktion und somit offenbar die Schizophrenie-Symptome.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »