Ärzte Zeitung, 26.05.2006

Mit Radiowellen gegen lästiges Schnarchen

MANNHEIM (dpa). Spezielle Radiowellen können gegen Schnarchen helfen. Die Patienten könnten nach dem Eingriff meist am selben Tag wieder nach Hause gehen, sagte Privatdozent Dr. Frank Riedel aus Mannheim bei einem HNO-Kongreß.

Bei der Radiofrequenztherapie wird mit einer Nadel etwa am Gaumen Strom appliziert - mit der Folge, daß das Gewebe schrumpft. "Kleinere Veränderungen etwa am Zäpfchen können sehr effektiv bekämpft werden, sehr große Mandeln dagegen sollte man eher mit dem Laser entfernen", so Riedel.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »