Ärzte Zeitung, 24.04.2007

"Medizinische Klinik" ehrt zwei Internisten

WIESBADEN (Rö). Der Preis für die beste Originalarbeit in "Medizinische Klinik" ist geteilt worden, da zwei Arbeiten die Kriterien gleich erfüllt haben. Den Preisträgern hat Professor Johannes Köbberling die Auszeichnung von insgesamt 5000 Euro beim Internisten-Kongress überreicht.

Es sind Privatdozent Hans-Werner Duchna aus Bochum und Privatdozent Gero Tendrich aus Bad Oeynhausen. Duchna wurde ausgezeichnet für seine Arbeit "Kardiale Funktion bei Patienten mit obstruktivem Schlafapnoesyndrom und behandelter arterieller Hypertonie - Vorteile durch CPAP-Therapie?" (101, 2006, 1). Der Forscher hat belegt, dass die Atemtherapie zusätzlich zur Blutdrucksenkung positiv auf die Herzfunktion wirkt.

Tendrich ist für seine Arbeit "Diagnostische Wertigkeit von EKG-Veränderungen bei akuten kardialen Abstoßungsreaktionen nach orthotroper Herztransplantation" (101, 2006, 99) geehrt worden. Er hat nachgewiesen, dass mit der QTc-Zeit und -Dispersion nichtinvasiv akute kardiale Abstoßungen in der Frühphase nach Herztransplantation vorauszusagen sind.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »

Wer nicht hören will, den soll die Kita künftig melden

Prävention mit Drohgebärden: Künftig will das Bundesgesundheitsministerium nicht nur mit Bußgeld drohen, sondern auch die Kitas einspannen, um die Verweigerer einer verpflichtenden Impfberatung herauszufischen. mehr »