Ärzte Zeitung, 24.01.2008

BUCHTIPP DES TAGES

Enzyklopädie der Schlafmedizin

Gestörter Schlaf und Tagesmüdigkeit sind Aspekte vieler Krankheiten. Daher dürfte das Nachschlagewerk "Enzyklopädie der Schlafmedizin" für Kollegen verschiedener Fachrichtungen interessant sein, nicht nur für Schlafmediziner. So finden sich unter den 286 Essays auch der "gastroösophageale Reflux" mit seinen Auswirkungen auf den Schlaf oder "HNO-ärztliche Verfahren zur operativen Therapie der obstruktiven Schlafapnoe".

Das Lexikon umfasst mehr als 4000 Stichworte. Beschrieben werden schlafmedizinische Erkrankungen von Erwachsenen und Kindern, symptomatische Schlafstörungen sowie Aspekte der Prävention und Begutachtung. Alles, was mit Schlaf zu tun hat, wird teilweise ausführlich und mit vielen Querverweisen erläutert, zum Beispiel auch diagnostische Verfahren wie die Aktigraphie oder die Wirkungen von Kokain und anderen Drogen. Ideal für längere Recherchen ist die elektronische Lexikon-Version, die als CD-ROM beigelegt ist.(ner)

Helga Peter, Thomas Penzel, Jörg Hermann Peter (Hrsg.): Enzyklopädie der Schlafmedizin, Springer Medizin Verlag Heidelberg 2007, 1331 Seiten, mit CD-ROM, Preis: 129,95 Euro, ISBN 978-3-540-28839-8

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »