Ärzte Zeitung, 09.01.2009

Langer Schlaf für ein fitteres Immunsystem?

LEIPZIG (hub). Die These, dass Schlaf die Immunfunktion bessert, haben Max-Planck-Forscher aus Leipzig überprüft. Ihre Ergebnisse: Die evolutionäre Zunahme der Schlafdauer bei Säugetieren ist stark mit der Zahl der Immunzellen verbunden (BMC Evol Biol online). "Wir glauben, dass im Schlaf das Immunsystem auftankt", so die Autoren. Denn im Schlaf müsse nicht gearbeitet, Nahrung gesucht oder der Nachwuchs versorgt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »