Ärzte Zeitung, 06.07.2010

Halbe Stunde mehr Schlaf macht Schüler fit

Halbe Stunde mehr Schlaf macht Schüler fit

Eine halbe Stunde länger schlafen erhöht die Fitness von Kindern.

© LVDESIGN / fotolia.com

CHICAGO/NEW YORK (dpa). Eine halbe Stunde mehr Schlaf macht Jugendliche fitter für die Schule, ergab eine US-Studie mit 201 Schülern der Klassen 9 bis 12. Dabei wurde der Unterrichtsbeginn von 8 Uhr auf 8.30 Uhr verlegt. Ergebnis: Die Jugendlichen leisteten mehr, waren motivierter und schwänzten seltener.

Sie blieben abends auch nicht länger auf, sondern gingen zur gleichen Zeit wie sonst ins Bett. Entsprechend ging die Zahl der Schüler, die in der Woche weniger als sieben Stunden Schlaf pro Nacht bekamen, um 80 Prozent zurück. Jeder zweite Jugendliche schlief nun acht oder mehr Stunden (Arch Pediatr Adolesc Med 2010; 164:608).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Amazonas-Volk hat die gesündesten Gefäße weltweit

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »

Kiffen schädigt wohl doch Herz und Hirn

Cannabis-Konsum erhöht offenbar doch das Risiko für Schlaganfall und Herzschwäche. Zumindest hat sich ein entsprechender Zusammenhang in einer umfassenden US-amerikanischen Analyse gezeigt. mehr »