Ärzte Zeitung, 06.07.2010

Halbe Stunde mehr Schlaf macht Schüler fit

Halbe Stunde mehr Schlaf macht Schüler fit

Eine halbe Stunde länger schlafen erhöht die Fitness von Kindern.

© LVDESIGN / fotolia.com

CHICAGO/NEW YORK (dpa). Eine halbe Stunde mehr Schlaf macht Jugendliche fitter für die Schule, ergab eine US-Studie mit 201 Schülern der Klassen 9 bis 12. Dabei wurde der Unterrichtsbeginn von 8 Uhr auf 8.30 Uhr verlegt. Ergebnis: Die Jugendlichen leisteten mehr, waren motivierter und schwänzten seltener.

Sie blieben abends auch nicht länger auf, sondern gingen zur gleichen Zeit wie sonst ins Bett. Entsprechend ging die Zahl der Schüler, die in der Woche weniger als sieben Stunden Schlaf pro Nacht bekamen, um 80 Prozent zurück. Jeder zweite Jugendliche schlief nun acht oder mehr Stunden (Arch Pediatr Adolesc Med 2010; 164:608).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »