Ärzte Zeitung, 02.06.2004

Modellprojekt warnt Schüler vor "Teufel Alkohol"

ROSTOCK (ddp). Vor dem "Teufel Alkohol" werden Rostocker Schüler in einem bundesweit einmaligen Gesundheitsprojekt gewarnt. Ärzte, ehemalige Alkoholiker und Sportler helfen den Jugendlichen einer Förderschule dabei, die Risiken der Droge Alkohol abzuschätzen.

Zu der Präventionsaktion gehören etwa spielerische Aktivitäten, Besuche in einer Klinik sowie Gespräche mit Betroffenen. Auch eine Schulolympiade hat die Sucht durch Alkohol zum Thema.

Ziel der Aktion sei die Aufklärung zu Lebererkrankungen und ihren Ursachen, erklärte Gesine Selig, Vorstandsvorsitzende des Forschungs- und Patientenvereins Forum Leberdialyse, der das Schulprojekt initiiert hat.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »