Ärzte Zeitung, 23.08.2004

Rauchverzicht lohnt sich

ESSEN/NEUHERBERG (ple). Wer noch vor dem 40. Lebensjahr mit dem Rauchen aufhört, senkt sein Risiko für Lungenkrebs um mehr als 90 Prozent.

Das geht aus der Analyse epidemiologischer Daten unter anderem durch Forscher aus Essen und Neuherberg hervor (Brit J Cancer Online). Die Daten stammen von mehr als 6500 Lungenkrebs-Patienten und fast 10 000 Kontrollpersonen in Deutschland, England, Italien und Schweden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »