Ärzte Zeitung, 16.09.2004

Erstmals weniger junge Raucher

MANNHEIM (ddp). Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marion Caspers-Merk, hält die von einigen Politikern geforderte Aussetzung der Tabaksteuer für das falsche Signal.

"Wir haben Erfolg. Erstmals nämlich gibt es in der Gruppe der 12- bis 17jährigen weniger Raucher", sagte Caspers-Merk dem "Mannheimer Morgen".

"Seit 2001 ist deren Anteil von 28 auf jetzt 23 Prozent gesunken", fügte sie hinzu. Deswegen wäre die Aussetzung der Tabaksteuer das falsche Signal.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »