Ärzte Zeitung, 30.09.2005

Flüssiges Ecstasy - fünf Menschen im Krankenhaus

MANNHEIM (dpa). Nach dem Konsum von flüssigem Ecstasy sind in Mannheim fünf Menschen wegen schwerer Gesundheitsprobleme ins Krankenhaus gebracht worden.

Einige von ihnen schwebten in Lebensgefahr, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft gestern mit. Die Droge sei so hoch konzentriert, daß tiefe Bewußtlosigkeit und Atemstillstand drohten. Sie werde derzeit offenbar kostenlos angeboten. Gegen drei mutmaßliche Händler erging Haftbefehl.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »