Ärzte Zeitung, 30.01.2006

Zigarettenrauch gilt in Kalifornien nun als Giftstoff

SAN FRANCISCO (dpa). Zigarettenrauch, der Passivraucher gefährdet, wird in Kalifornien ab jetzt in der Liste "giftiger Luftschadstoffe" geführt.

Mit dieser Entscheidung einer staatlichen Regulierungsbehörde ("Air Resources Board") wird der sogenannte "second hand smoke" gefährlichen Giftstoffen gleichgesetzt, berichtete der "San Francisco Chronicle". Als erster US-Staat hat sich Kalifornien für diese Klassifizierung entschieden und damit den Weg für noch striktere Anti-Raucher-Gesetze geebnet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »