Ärzte Zeitung, 04.05.2006

Geschmuggelte Zigaretten erhöhen Gesundheitsrisiko

BERLIN (HL). Die als Folge der letzten Gesundheitsreform drastisch erhöhte Tabaksteuer hat die Gefahren für die Gesundheit potenziert.

In seinem jüngsten Monatsbericht warnt das Bundesfinanzministerium vor Schmuggelzigaretten, unter denen sich ein hoher Anteil von Markenfälschungen befindet. Das Rauchen dieser Zigaretten "stellt für den Verbraucher ein noch höheres gesundheitliches Risiko dar als bei legalen Zigaretten.

Denn Untersuchungen ergaben eine höhere Verunreinigung mit Giftstoffen wie Arsen, Cadmium und Blei", schreibt das Finanzministerium.

2005 hat die Zollverwaltung 735 Millionen unversteuerte Zigaretten sichergestellt, ein Plus von 75 Prozent. 70 Prozent - im Vorjahr 40 Prozent - waren Markenfälschungen.

Fiskalisch war die Tabaksteuererhöhung kein Erfolg: Nach drei Steuererhöhungsstufen erzielte der Fiskus Einnahmen von 14,3 Milliarden Euro, gerade einmal 200 Millionen Euro mehr als vor der Steuererhöhungsrunde im Jahr 2003. Deshalb wird der Zuschuß an die Krankenkassen zur Abgeltung versicherungsfremder Leistungen bis zum Jahr 2008 wieder auf Null zurückgefahren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Weiterbildung auch mit Kind zügig möglich - im Verbund!"

Eine strukturierte Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt für die "Ärzte Zeitung" auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »