Ärzte Zeitung, 18.05.2006

Appell gegen das Rauchen während der Fußball-WM

FRANKFURT/MAIN (dpa). Der Fußball-Weltverband FIFA und das WM- Organisationskomitee (OK) haben einen gemeinsamen Appell an die Fans gegen das Rauchen bei den Titelkämpfen vom 9. Juni bis 9. Juli gerichtet.

Wie das OK gestern mitteilte, habe FIFA-Generalsekretär Urs Linsi dazu Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt in einem persönlichen Brief den Slogan übermittelt: "Nicht Rauchen, bitte (No Smoking Please)." Ein offizielles Verbot in den Stadien werde es allerdings nicht geben.

In den zwölf WM-Stadien werde den Besuchern die Aktion "auf Schritt und Tritt begegnen". So soll unter anderem bei Durchsagen, auf Plakaten und auch in den Programmheften der Appell zum Nichtrauchen ständig wiederholt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Amazonas-Volk hat die gesündesten Gefäße weltweit

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »

Kiffen schädigt wohl doch Herz und Hirn

Cannabis-Konsum erhöht offenbar doch das Risiko für Schlaganfall und Herzschwäche. Zumindest hat sich ein entsprechender Zusammenhang in einer umfassenden US-amerikanischen Analyse gezeigt. mehr »