Ärzte Zeitung, 28.11.2006

Von den Alten raucht nur knapp jeder Zehnte

NÜRNBERG (dpa). In Deutschland rauchen laut einer Umfrage deutlich weniger alte als junge Menschen.

Nur knapp jeder Zehnte der über 70jährigen greift regelmäßig zur Zigarette, bei den 20- bis 29jährigen qualmt dagegen mehr als jeder Zweite, wie eine Studie der Nürnberger Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) ergab.

Für die repräsentative Umfrage, die vom Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber" in Auftrag gegeben worden ist, wurden 1970 Bundesbürger ab 14 Jahren befragt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »