Ärzte Zeitung, 21.03.2007

Ärzte gegen Ausnahmen beim Rauchen

HANNOVER (dpa). Vor den Beratungen der Ministerpräsidenten zum Nichtraucherschutz haben Lungenärzte die geplanten Ausnahmeregelungen in einem Protestbrief an die Länderchefs kritisiert.

Sie fordern einen lückenlosen Nichtraucherschutz, der rauchfreie Arbeitsplätze garantiert. Hinter der Initiative steht unter anderem die Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin in Werne.

Lesen Sie dazu auch:
Diskussion um Rauchverbot geht weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »