Ärzte Zeitung, 08.06.2007

Kein komplettes Rauchverbot in Berliner Kneipen

BERLIN (dpa). Ein komplettes Rauchverbot in der Berliner Gastronomie wird es voraussichtlich nicht geben. Die Regierungsfraktion der SPD einigte sich nach langen Diskussionen am Dienstagabend darauf, abgetrennte Raucherzimmer in Gaststätten zuzulassen.

Zuvor hatte es Bemühungen vieler Abgeordneter besonders von Linkspartei, CDU und Grünen gegeben, das Rauchen in Restaurants und Kneipen vollständig zu unterbinden. Das lehnte die SPD-Fraktion mit der klaren Mehrheit von 29 zu 19 Stimmen ab.

Der Gesetzentwurf soll noch vor der Sommerpause vorgelegt werden und die Regelung Anfang 2008 in Kraft treten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »