Ärzte Zeitung, 26.09.2007

Einstiegsalter für Raucher zwischen elf und 14 Jahren

GREIFENSTEIN (dpa). Im Alter von elf bis 14 Jahren sind Schüler nach Erkenntnissen der Deutschen Lungenstiftung besonders gefährdet, mit dem Rauchen anzufangen. Laut einer Studie der Stiftung rauchen in diesem Alter schon 12 Prozent.

Jeder zweite dieser Schüler sei bereits starker Raucher, berichtete der Vorsitzende der Stiftung, Professor Harald Morr. Zudem kauften sich trotz des Verkaufsverbots an Minderjährige von den elf- bis 14-jährigen Rauchern mindestens ein Viertel der Mädchen und ein Drittel der Jungen ihre Zigaretten selbst.

Für die Studie wurden nach Angaben von Morr etwa 3000 Schüler bis 18 Jahren in den Jahren 2005 und 2006 an vier Schulen in Hessen, Bayern und Niedersachen medizinisch befragt und untersucht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »