Ärzte Zeitung, 29.10.2007

Cannabis bei Jugendlichen immer populärer

HAMBURG (dpa). Fast die Hälfte aller Schüler in großen Städten hat Erfahrung mit Cannabis.

Das Einstiegsalter liege heute zwischen 14 und 15 Jahren, aber auch elf- und zwölfjährige Kiffer seien längst keine Seltenheit mehr, sagte Professor Rainer Thomasius vom Deutschen Zentrum für Suchtfragen des Kindes- und Jugendalters am Freitag zum Auftakt einer Fachtagung in Hamburg.

Vor allem Kiffer in der Pubertät litten häufig unter psychischen Erkrankungen und gravierenden Entwicklungsstörungen.

Topics
Schlagworte
Suchtkrankheiten (2909)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4286)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »