Ärzte Zeitung online, 10.07.2009

Kassen: Mehr Erwachsene trinken exzessiv Alkohol

BERLIN (dpa). Nicht nur Jugendliche lassen sich regelmäßig mit Alkohol voll laufen - auch immer mehr Erwachsene trinken exzessiv Alkohol. Das geht aus aktuellen Zahlen der Krankenkassen DAK und BKK hervor.

So schnellte allein in Berlin die Zahl der Klinikaufenthalte wegen Alkoholmissbrauchs von 50- bis 60-Jährigen dramatisch in die Höhe, wie die DAK am Freitag mitteilte. Von 2004 bis 2008 sei die Zahl der Krankenhausfälle in dieser Gruppe um 22,1 Prozent gestiegen. "Im Vergleich zu anderen Altersgruppen waren die Steigerungsraten hier am höchsten", erklärte DAK-Landeschef Herbert Mrotzeck laut einer Mitteilung. Bundesweit sieht es den Daten zufolge ähnlich aus.

Lesen Sie auch:
Alkoholsüchtige Ärzte erzählen: "Ich fand mich nur noch zum Kotzen"
Suchtexperten fordern konsequente Prävention

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »