Ärzte Zeitung online, 27.07.2009

Mit 6,4 Promille noch ansprechbar

WÜRZBURG(dpa). Beinahe unglaubliche 6,4 Promille im Blut hat ein Mann in Würzburg überlebt. Ein Passant hatte am Samstagnachmittag die Polizei informiert, dass ein Mann offenbar hilflos auf dem Rücken in einem Gebüsch liegt.

Nachdem Sanitäter dem 50-jährigen Obdachlosen wieder auf die Beine geholfen hatten, war er ansprechbar und dem ersten Anschein nach in guter Verfassung. Bei einem freiwilligen Test zeigte das Display normalerweise tödliche 6,4 Promille. Nach Angaben der Polizei vom Sonntag wurde der Mann in ein Krankenhaus gebracht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »