Ärzte Zeitung, 17.06.2010

Rauchstopp sehr wichtig in der Schwangerschaft

HERAKLION (hub). Die Schädlichkeit des Rauchens in der Schwangerschaft hat erneut eine Studie bestätigt, diesmal aus Kreta (Eur J Pediatr 2010; 169: 741). Im Vergleich zu Nichtraucherinnen war bei rauchenden Schwangeren das Risiko für ein niedriges Geburtsgewicht des Kindes fast dreifach, für fetale Wachstumsstörungen 2,6-fach erhöht.

Der Kopfumfang der Neugeborenen war zudem 0,35 cm geringer als von Kindern nichtrauchender Mütter, die Länge 0,5 cm und das Gewicht 119 g geringer.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »