Ärzte Zeitung, 16.08.2012

Einheitsverpackung

Bald in der EU neutrale Zigarettenschachteln?

BRÜSSEL (dpa). Nach australischem Vorbild könnte auch die EU-Kommission Einheitsschachteln für Zigaretten vorschlagen.

"Viele Dinge werden diskutiert, die Möglichkeit neutraler Verpackungen eingeschlossen", sagte ein Sprecher der Brüsseler EU-Kommission am Donnerstag.

Im Herbst will die EU-Kommission eine Neufassung der EU-Tabakgesetzgebung vorschlagen. Was die Behörde genau vorlegen werde, sei aber noch unklar, sagte der Sprecher.

Eine Möglichkeit seien auch größere Warnbilder. Bevor eine Änderung Gesetz wird, müssen aber die EU-Staaten und das Europaparlament zustimmen.

In Australien hatte das höchste Gericht neutrale Zigarettenschachteln erlaubt und damit eine Klage der Tabakindustrie abgewiesen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hypertonie in jungen Jahren erhöht Risiko für den Nachwuchs

Das Alter, in dem sich ein Bluthochdruck manifestiert, beeinflusst nicht nur die persönliche Prognose eines Patienten, sondern wohl auch das Erkrankungsrisiko seiner Kinder. mehr »

Medienanamese künftig Bestandteil der U-Untersuchungen?

Schon bei Babys und Kleinkindern machen sich die Folgen übermäßigen Medienkonsums bemerkbar. Das geht aus der neuen BLIKK-Studie hervor. Pädiater reagieren besorgt. mehr »

Deutsche überschätzen Ebola-Gefahr und unterschätzen Masern

Im Mittelpunkt medialer Berichterstattung stehen meist große globale Bedrohungen wie Ebola und Zika. Doch Experten haben ganz andere übertragbare Erkrankungen im Visier. mehr »