Mittwoch, 28. Januar 2015

91. Registerstudie: Blutungen unter NOAK gut beherrschbar

[22.01.2015] Studiendaten bestätigen für Rivaroxaban ein günstiges Nutzen-Risiko-Profil in der klinischen Routine. mehr»

92. Brustkrebs: Claudia von Schilling-Preis verliehen

[22.01.2015] Die Claudia von Schilling Stiftung mit Sitz in Hannover zeichnet alljährlich herausragende wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Brustkrebsheilkunde und der dazugehörenden Grundlagenforschung aus. Den mit 20. mehr»

93. Rabatte: Kassen schaffen Fakten bei Sovaldi®

[22.01.2015] Der GKV-Spitzenverband bleibt links liegen: Versorgerkassen setzen im Fall Sovaldi® auf eigene Verträge. mehr»

94. Impfallianz: Milliarden Dollar für die Ärmsten

[22.01.2015] Mit 7,5 Milliarden US-Dollar will die globale Impfallianz GAVI in den kommenden fünf Jahren mindestens 300 Kinder in den 73 ärmsten Ländern der Welt unterstützen. mehr»

95. Kooperation: Stiftung Männergesundheit setzt auf Wartezimmer-TV

[22.01.2015] Die Stiftung Männergesundheit hat mit TV-Wartezimmer® eine Kooperation abgeschlossen. Ziel der neuen Partnerschaft ist medizinische Informationsfilme exklusiv für Herren in die Wartezimmer von Ärzten zu bringen. mehr»

96. Kardiologen: Weiterbildung zu Herz-MRT

[22.01.2015] Speziell qualifizierte Kardiologen sollen bundesweit MR-Untersuchungen durchführen dürfen. mehr»

97. Totalendoprothese: App sichert sektorübergreifenden Pfad

[22.01.2015] Patienten, die sich eine Totalendoprothese einsetzen lassen, können sich künftig stets über Behandlungspfade und aktuellen Therapieverlauf informieren. Möglich machen soll dies die neu entwickelte TEP-App. mehr»

98. Hypoglykämie: Nicht immer schlägt der Körper Alarm

[22.01.2015] Einige Unterzuckerungssymptome verlieren bei Typ-1-Diabetikern mit den Jahren an Intensität. Oft werden Hypoglykämien dann auch schlechter wahrgenommen - und das kann gefährlich sein. mehr»

99. Senioren am Steuer: Ab wann wird Autofahren zur Gefahr?

[22.01.2015] Irgendwann sind viele Senioren den Anforderungen im Straßenverkehr nicht mehr gewachsen. Vor allem bestimmte Vorerkrankungen erhöhen das Unfallrisiko. Ärzte sollten ihre Patienten gezielt darauf ansprechen, raten US-Geriater. mehr»

100. Traumapatienten: Je schöner das Wetter, desto mehr Unfallopfer

[22.01.2015] Bei Eis und Schnee landen die meisten Traumapatienten in den Notaufnahmen - könnte man meinen. US-Forscher kommen jetzt zu ganz anderen Ergebnissen. Und empfehlen Kliniken, ihre Personalplanung nach dem Wetterbericht auszurichten. mehr»