Freitag, 31. Oktober 2014

11. WHO: Ausmaß der Ebola-Epidemie lässt erstmals nach

[30.10.2014] In Liberia gibt es Erfolge im Kampf gegen den Ebola-Erreger: Die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen geht laut WHO erstmals zurück. Dennoch bleibt die Lage in Liberia und den Nachbarländern angespannt. mehr»

12. Diabetes Typ 2: Metformin lässt Patienten länger leben

[30.10.2014] Mit Metformin leben Diabetiker aktuellen Daten zufolge länger. Die DDG sieht damit ihre Kritik an Sulfonylharnstoffen bestätigt. mehr»

13. Krebsforschung: Quiagen entwickelt Diagnostika für Astellas

[30.10.2014] Der Biotechdienstleister Qiagen wird für das japanische Pharmaunternehmen Astellas therapiebegleitende Diagnostika entwickeln. mehr»

14. Ebola-Kostum: Virus mit niedlichen Knopfaugen?

[30.10.2014] Die Ebola-Epidemie hält einige nicht von der Geschäftemacherei mit dem Virus ab. Vor der Halloween-Nacht am 31. Oktober sorgen Ebola-Kostüme und -Spielzeug vor allem in den USA für Wirbel. mehr»

15. Psychotherapie: Wenn Kaufen zur Sucht wird

[30.10.2014] Experten raten bei exzessivem Shopping zur Psychotherapie, besonders wenn weitere psychische Störungen hinzukommen. mehr»

16. Hygiene: Mit Kupferklinken gegen Klinikkeime

[30.10.2014] Eine Klinik im Norden setzt im Neubau auf Türklinken mit Kupferlegierung. Diese sollen die Keime deutlich reduzieren - und damit die Patientensicherheit erhöhen. mehr»

17. WHO-Report: Kaum noch Fortschritte im Kampf gegen Tuberkulose

[30.10.2014] Im zweiten Jahr in Folge stagnieren global betrachtet Inzidenz, Prävalenz und Sterberate bei Tuberkulose. Viele bis 2015 gesetzte Ziele zur Eindämmung der Krankheit lassen sich nun wohl nicht mehr erreichen. mehr»

18. Krebs: Wie lange macht die Antikoagulation Sinn?

[30.10.2014] Die Restthrombus-Last nach venöser Thromboembolie ist ein Indikator für das Rezidivrisiko. Neuen Daten zufolge gilt das auch für Krebspatienten. mehr»

19. Komorbiditäten: Jeder dritte Rheuma-Patient hat arterielle Hypertonie

[30.10.2014] Rheumapatienten leiden oft an weiteren Krankheiten. Diese Komorbiditäten sollten in der Wahl der Therapiestrategie und im Patientenmanagement stärker Berücksichtigung finden. mehr»

20. Darmflora: Störungen im Darm machen krank

[30.10.2014] Das Darm-Mikrobiom stärkt das Immunsystem und schützt vor Krankheiten. Störungen in diesem komplexen System können fatale Auswirkungen haben: von Allergien über Reizdarm bis hin zu Krebs. mehr»