Mittwoch, 8. Juli 2015

51. DKFZ: Wick ist neuer Vorstandschef

[03.07.2015] Der Neuroonkologe Professor Wolfgang Wick ist zum neuen wissenschaftlichen Vorstand und Vorstandsvorsitzenden des Deutschen Krebsforschungszentrums bestellt worden. mehr»

52. Bisphosphonate: Unterschätzte Arzneien?

[03.07.2015] Immer wieder ist zu hören, dass Bisphosphonate über ihre traditionellen Indikationen hinaus bei vielen Patienten Nutzen stiften könnten. mehr»

53. Ältere Erwachsene: Mentales Fitnesstraining hilft

[03.07.2015] Über 50-Jährige können mit einem breit angelegten Training ihre mentale Fitness nachhaltig aufrechterhalten und verbessern. Das ergibt eine Studie der AOK Bayern zu ihrem Kursprogramm "Rundum fit - auch im Kopf". Zusammen mit der Gesellschaft für Gehirntraining e.V. mehr»

54. PREFERE-Studie: Kassen rufen zur Teilnahme auf

[03.07.2015] Die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) begrüßt die weitere Förderung der Deutschen Prostatakrebsstudie PREFERE durch die Deutsche Krebshilfe (wir berichteten). mehr»

55. Telemonitoring: Sturzdetektion per Pflaster auf dem Rücken

[03.07.2015] Telemonitoring bahnt sich nur mühsam den Weg in die Versorgung. Aus der Forschung kommen positive Signale. mehr»

56. Big Data in der Medizin: Individuelle Chemotherapie auf Knopfdruck?

[03.07.2015] Softwareexperten ermöglichen es Onkologen, bald in Sekundenschnelle die patientenindividuelle Chemotherapie zu definieren. mehr»

57. Wenker: Keine Freigabe von Cannabis!

[03.07.2015] Kammerchefin Wenker tritt den Forderungen der Grünen entgegen und warnt vor einer Verharmlosung der Droge. mehr»

58. Cannabis: Junge Kiffer sind besonders suchtgefährdet

[03.07.2015] Bei längerem Cannabiskonsum besteht Suchtgefahr. Gefährdet sind vor allem junge Menschen, bei denen die Hirnentwicklung noch nicht abgeschlossen ist. mehr»

59. Cannabis: Wirksame Arznei für Schwerkranke

[03.07.2015] Sie soll Schmerzen lindern, Übelkeit bekämpfen und Schlafstörungen beheben: Der Droge Cannabis werden zahlreiche medizinische Wirkungen nachgesagt. Was davon belegt ist, haben britische Forscher in einer Metaanalyse untersucht. mehr»

60. Projekt gestartet: Ostsachsen mausert sich zum Telemedizin-Giganten

[03.07.2015] Die Telepathologie sowie die ambulante Nachsorge von Patienten mit Schlaganfall oder Herzinsuffizienz stehen im Mittelpunkt des jetzt gestarteten größten Telemedizinprojektes Deutschlands. Die Schaltzentrale befindet sich im Herzzentrum Leipzig. mehr»