Mittwoch, 29. Juli 2015

81. Kommentar zur Barmer-Rückenschmerz-Studie: Ärztemangel tut weh

[22.07.2015] Die Forderungen des Barmer GEK-Chefs nach mehr ambulanten schmerztherapeutischen Behandlungskapazitäten treffen einen Nerv. Es gibt zu wenige Schmerzärzte. Gerade 300 Schwerpunktpraxen stehen für die Versorgung einer wachsenden Zahl an Schmerzpatienten bereit. mehr»

82. Rett-Syndrom: Neuer Wirkstoff trumpft auf

[22.07.2015] Ein neuer Wirkstoff könnte erstmals zu einer medikamentösen Therapie bei Rett-Patienten führen: In einer Phase-II-Studie hat ein IGF-1-Analogon den Zustand der Patienten verbessert. mehr»

83. Magen-Darm: Neuropathie und Zöliakie treten oft zusammen auf

[22.07.2015] Zöliakiepatienten haben ein erhöhtes Risiko für diverse Neuropathien. Daran sollte bei der Behandlung von Patienten mit peripheren Nervenerkrankungen gedacht werden. mehr»

84. KHK-Leitlinien: Weichen in der Diagnostik neu gestellt

[22.07.2015] Auch die neuen KHK-Leitlinien der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie haben nun das Konzept der klinischen Vortestwahrscheinlichkeit (VTW) als zentralen Steuerungsmechanismus für die empfohlene Abfolge diagnostischer Maßnahmen übernommen. mehr»

85. Stabile KHK: Erfolg mit Arzneien

[22.07.2015] In der medikamentösen Therapie bei stabiler KHK werden zwei Ziele verfolgt: Bekämpfung der belastenden Symptome und Verhinderung kardiovaskulärer Ereignisse. mehr»

86. Stents: Was bringen sie bei stabiler KHK?

[22.07.2015] Myokardiale Revaskularisation (Stent, Bypass-OP) und medikamentöse Therapie sind nicht als konkurrierende, sondern als komplementäre Therapieoptionen bei KHK zu verstehen. mehr»

87. Koronarangiografie: Angina trotz "normaler" Koronargefäße

[22.07.2015] Angina pectoris ohne KHK-Korrelat in der Koronarangiografie" - auf dieses Thema gehen die neuen europäischen Leitlinien diesmal ausführlicher ein. mehr»

88. Reducer-Therapie: Neue Option bei "refraktärem" Brustschmerz

[22.07.2015] Viele Patienten mit schwerer diffuser Koronarsklerose, für die eine Revaskularisation keine Option mehr ist, leiden trotz ausgereizter medikamentöser Therapie häufig unter belastenden pektanginösen Schmerzen. Speziell für diese Patienten ist ein "Reducer" genanntes System zur Koronarsinus-Verengung mehr»

89. FFR-Messung: Wie relevante Stenosen zu erkennen sind

[22.07.2015] Mit der FFR-Methode (Fraktionelle Flussreserve) lässt sich die visuell schwer zu beurteilende funktionelle Relevanz von mittelgradigen Koronarstenosen während der invasiven Untersuchung gut abklären. mehr»

90. Abrechnungstipp: Chroniker-Pauschale erst nach drei Quartalen Vorlauf

[22.07.2015] KHK-Patienten erfüllen einerseits die Voraussetzungen des Chronikerstatus, was die Berechnung der Chronikerpauschalen nach GO-Nr. 03220 und 03221 im hausärztlichen Versorgungsbereich nach sich zieht. mehr»