Samstag, 20. Dezember 2014

1. Naloxegol: Option bei Obstipation durch Opioid

[16.12.2014] Die Europäische Kommission hat die Zulassung für Naloxegol (Moventig®) erteilt, meldet das Unternehmen AstraZeneca. mehr»

2. Migräne: Weniger Kopfschmerz durch Antikörper?

[12.12.2014] Eine aktuelle Studie macht Migräne-Geplagten Hoffnung: Ein spezieller Antikörper zur Prophylaxe kann die Zahl der Schmerzattacken offenbar deutlich reduzieren. mehr»

3. Rückenschmerzen: Wie viel Linderung bringt die viszerale Manipulation?

[05.12.2014] Bei der viszeralen Manipulation stehen die inneren Organe im Fokus. Australische Forscher haben jetzt erstmals untersucht, ob die osteopathische Methode Patienten mit Rückenschmerzen hilft, wenn Physiotherapie allein nicht reicht. mehr»

4. Unternehmen: Grünenthal und Actavis gehen getrennte Wege

[02.12.2014] Grünenthal und Actavis haben Ihre Allianz zur Entwicklung und Vermarktung des Schmerzmittels Cebranopadol beendet. Die Trennung erfolge in gegenseitigem Einvernehmen; Gründe wurden nicht genannt. mehr»

5. Gichtarthritis: Rasch weniger Schmerz mit einer Injektion

[28.11.2014] Für Gicht-Kranke mit häufigen Schüben, bei denen standardmäßige Therapie nicht infrage kommt, bietet sich die IL-1β-Blockade an. Diese Option findet sich auch im aktuellen Update der EULAR-Empfehlungen wieder. mehr»

6. Rückenschmerzen: Opioide - die Verträglichkeit zählt

[26.11.2014] Bei der Pharmakotherapie chronischer Rückenschmerzen ist außer der analgetischen Wirkung auch die Verträglichkeit der Behandlung wichtig. mehr»

7. Unfallchirurgie: Ärzte fordern mehr Nachsorge bei Unfallopfern

[25.11.2014] Die langfristige Lebensqualität von Unfallopfern muss verbessert werden, forderten Ärzte auf dem Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie. mehr»

8. Tapentadol: Weniger Schmerzen, höhere Lebensqualität

[24.11.2014] Eine Studie bestätigt, dass Tapentadol nicht nur eine Reduktion von starken chronischen Schmerzen , sondern auch eine Verbesserung der körperlichen Funktionsfähigkeit bewirkt. mehr»

9. Studie: Schmerztherapie bleibt Achillesferse in der Versorgung

[21.11.2014] Eine relativ gute Versorgung chronisch Schmerzkranker wie in Baden-Württemberg ist die Ausnahme. Limitierend wirken die oft zu geringen Versorgungskapazitäten - und die Tatsache, dass die Medizin an ihre Grenzen stößt. mehr»

10. Schmerzmedizin: Fachgesellschaft fordert eigenen Facharzt

[18.11.2014] Gäbe es in Deutschland einen Facharzt für Schmerztherapie, stünden ihm Behandlungsoptionen aus verschiedenen Fachgruppen zur Verfügung. Zudem müsste die Schmerztherapie in der Bedarfsplanung berücksichtigt werden. mehr»