Ärzte Zeitung, 18.01.2005

Spielerische Diagnose

Nachweis für Schmerzen nach Schleudertrauma

ULM (mut). Mit einem Mix aus EMG und virtueller Realität lassen sich Schmerzen bei Verdacht auf Schleudertrauma nachweisen.

Dazu müssen Patienten ihren Kopf drehen, um einer Erdkugel auf einem Monitor zu folgen. Sensoren erfassen dabei Muster von Muskelströmen, die für Schmerzen typisch sind.

Mit kleinen Abwandlungen läßt sich das Gerät vielleicht auch zur Therapie nutzen: Eine Vorrichtung, die beim Bewegen der Halswirbelsäule einen fein dosierten Widerstand erzeugt, soll die geschädigte Muskulatur gezielt wieder aufbauen.

Lesen Sie dazu auch:
Im virtuellen Weltraum lassen sich HWS-Schmerzen objektiv erfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »