Ärzte Zeitung, 19.04.2005

Charité sucht Schmerzkranke für eine Studie

BERLIN (eb). Erwachsene Patienten, die entweder an einer Post-Zoster-Neuralgie oder an einer schmerzhaften diabetischen Polyneuropathie leiden, werden von der Charité in Berlin für eine Studie gesucht. Die Studie findet im Centrum für interdisziplinäre Schmerztherapie der Charité am Standort Mitte statt (Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin).

Voraussetzung für die Teilnahme an der Studie ist, daß die Post-Zoster-Neuralgie bei den Patienten mindestens drei Monate nach Abheilen des Herpes Zoster besteht, längstens jedoch fünf Jahre.

Bei der diabetischen Polyneuropathie müssen die Beschwerden zwischen einem und fünf Jahre bestehen. Die Studienteilnehmer werden intensiv betreut. Insbesondere wird die Stärke ihrer Schmerzen engmaschig kontrolliert. Die Therapie dauert sechs Wochen.

Interessierte Patienten können während der Woche von 8 bis 16 Uhr Kontakt aufnehmen unter Tel.: 030 / 4 50 63 10 14

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »