Ärzte Zeitung, 20.10.2005

"Raus aus dem Leid" - Kampagne gegen Schmerzen

OBERURSEL (eb). Unter dem Motto "Raus aus dem Leid - Gemeinsam gegen Nervenschmerzen" hat die Deutsche Schmerzliga in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Schmerztherapie am 17. Oktober eine Aufklärungskampagne begonnen.

Schätzungen in Deutschland gehen von etwa 3,5 Millionen Menschen mit Nervenschmerzen aus. Solche Schmerzen kommen häufig in Kombination mit anderen Erkrankungen vor.

Da diese Erkrankungen meist im Vordergrund stünden, blieben die geschädigten Nerven häufig unbeachtet, so Dr. Marianne Koch, Präsidentin der Deutschen Schmerzliga. Betroffene erhielten deshalb oft keine spezifische Schmerztherapie.

Aus diesem Grund veranstaltet die Schmerzliga ab Februar 2006 zehn Patienten-Informationsabende in ganz Deutschland, bei denen Spezialisten über das Thema Nervenschmerz informieren und mit Betroffenen Fragen erörtern. Für Interessierte kann eine Broschüre zu diesem Thema bei der Deutschen Schmerzliga bestellt werden.

Kontakt: Deutsche Schmerzliga, Adenauerallee 18, 61440 Oberursel Tel.: 07 00 / 3 75 37 53 75, werktags 9 bis 12 Uhr, oder: www.gemeinsam-gegen-nervenschmerzen.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »