Schmerzen

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Die schmerzende Hüfte – Schauen Sie genau hin!

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 13.04.2007

Stimulation am Rückenmark lindert chronischen Schmerz

Schmerzstärke sinkt durch die Therapie um 50 Prozent

KÖLN (skh). Erstmals ist in Deutschland bei einem Patienten ein neues System zur Rückenmarkstimulation zur Anwendung eingesetzt worden. Es gibt über eine Elektrode Impulse an das Rückenmark ab und löst dadurch ein Kribbeln aus, das den Schmerz maskiert.

Das Precision™ Spinal Chord Stimulation System des Unternehmens Boston Scientific ist seit September 2005 in der EU zugelassen. Damit können Patienten mit chronischen Schmerzen behandelt werden, die auf medikamentöse Schmerztherapien nicht ansprechen.

Der von einer langlebigen Batterie betriebene Stimulator wird unter die Bauchdecke implantiert und mit der Stimulationselektrode verbunden. Mit einer Fernbedienung können die Patienten die Impulsstärke regulieren.

Dr. Atanasios Koulousakis von der Klinik für Stereotaxie und funktionelle Neurochirurgie an der Universität Köln hat den Stimulator implantiert: "Mit der Rückenmarkstimulation werden die Patienten nicht schmerzfrei, aber die Schmerzintensität lässt sich meist um über 50 Prozent senken", so Koulousakis. Der Kollege behandelt schon seit 20 Jahren Schmerzpatienten durch Rückenmarkstimulation.

Weitere Infos: Klinik für Stereotaxie und funktionelle Neurochirurgie, Kerpenerstraße 62, 50937 Köln, Telefon 0221 / 478 - 45 80, E-Mail: stereotaxie@uk-koeln.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »