Ärzte Zeitung, 11.05.2007

Sertürner-Preis für Schmerzforschung

Die Auszeichnung für 2006 geht an einen Wissenschaftler der Uni Erlangen-Nürnberg

LIMBURG (eb). Jährlich zeichnet die Sertürner-Gesellschaft eine Arbeit zur Schmerztherapie aus. Der Preis für 2006 wurde jetzt an Privatdozent Christian Maihöfner von der Uni Erlangen-Nürnberg verliehen.

Der vom Limburger Unternehmen Mundipharma gestiftete Preis ist mit 10 000 Euro dotiert. Maihöfner hatte mit Magnetresonanztomografie untersucht, wie sich die Hemmung der Cyclooxygenase auf die Schmerzentstehung im Gehirn auswirkt. Die Cyclooxygenase ist ein Schlüsselenzym bei Schmerzen und Entzündungen.

Die Sertürner Gesellschaft Einbeck e.V. stellt einen Zusammenschluss von Forschern und Klinikern dar, die sich mit Schmerztherapie und Anästhesiologie beschäftigen. Sie wurde 1982 im Andenken an den Apotheker Friedrich W. A. Sertürner gegründet. Sertürner hatte vor 190 Jahren erstmals Morphium isoliert.

Weitere Informationen unter www.sertuerner-gesellschaft.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »