Ärzte Zeitung, 04.12.2007

Förderpreise für Selbsthilfegruppe

DÜSSELDORF (eb). Sie haben sich für Schmerzkranke eingesetzt, Infotage und Schmerzbewältigungsseminare veranstaltet, Broschüren und Rundbriefe verfasst, mit Politikern diskutiert.

So viel Engagement wurde während der Medica in Düsseldorf mit dem Medica-BRAHMS-Förderpreis für Selbsthilfegruppen ausgezeichnet. Der mit 1500 Euro dotierte 1. Preis wurde gleich zweimal an regionale Selbsthilfegruppen für herausragende Ideen und Leistungen in der Selbsthilfe- und Öffentlichkeitsarbeit vergeben.

So überzeugte die Selbsthilfe "Contra Schmerz Euregio-Aachen" die Jury mit Aktionen für gehörlose Schmerzpatienten und dem TÜV-Projekt "Autofahren bei regelmäßiger Einnahme von starken Schmerzhilfen".

Topics
Schlagworte
Schmerzen (3250)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »