Ärzte Zeitung, 04.12.2007

Förderpreise für Selbsthilfegruppe

DÜSSELDORF (eb). Sie haben sich für Schmerzkranke eingesetzt, Infotage und Schmerzbewältigungsseminare veranstaltet, Broschüren und Rundbriefe verfasst, mit Politikern diskutiert.

So viel Engagement wurde während der Medica in Düsseldorf mit dem Medica-BRAHMS-Förderpreis für Selbsthilfegruppen ausgezeichnet. Der mit 1500 Euro dotierte 1. Preis wurde gleich zweimal an regionale Selbsthilfegruppen für herausragende Ideen und Leistungen in der Selbsthilfe- und Öffentlichkeitsarbeit vergeben.

So überzeugte die Selbsthilfe "Contra Schmerz Euregio-Aachen" die Jury mit Aktionen für gehörlose Schmerzpatienten und dem TÜV-Projekt "Autofahren bei regelmäßiger Einnahme von starken Schmerzhilfen".

Topics
Schlagworte
Schmerzen (3324)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »