Ärzte Zeitung, 05.05.2008

Preis ausgelobt für Forschungen zu Schmerz

NEU-ISENBURG (ikr). Die Deutsche Gesellschaft zum Studium des Schmerzes (DGSS) und das Unternehmen Grünenthal vergeben auch in diesem Jahr den Förderpreis für Schmerzforschung.

Mit dem Preis werden Ärzte, Psychologen und Naturwissenschaftler gefördert, deren Arbeiten im Bereich der anwendungsbezogenen Forschung und umgesetzten Grundlagenforschung einen wesentlichen Beitrag zur interdisziplinären praxisbezogenen Therapie bei akuten und chronischen Schmerzen geleistet haben.

Es wird in den Kategorien Klinische Forschung und Grundlagenforschung jeweils ein erster Preis in Höhe von 7000 Euro und ein zweiter Preis in Höhe von 3500 Euro vergeben, wie die DGSS und die Grünenthal GmbH mitteilen. Bewerbungsschluss ist am 23. Mai.

Bewerbungsunterlagen für die Ausschreibungen gibt es unter www.dgss.org

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »