Ärzte Zeitung, 29.06.2009

Zulassungsantrag für Tapentadol gestellt

NEU-ISENBURG (eb). Das Unternehmen Grünenthal hat die Marktzulassung für das zentralwirksame Analgetikum Tapentadol Tablette PR (langsam freisetzende Form) und Tapentadol Tablette IR (schnell freisetzende Form) bei mehreren EU-Gesundheitsbehörden beantragt, darunter auch beim BfArM. Der Antrag basiert auf den Daten von 22 Studien mit insgesamt 7200 Patienten, die mittelstarke bis starke akute und chronische Schmerzen hatten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »