Ärzte Zeitung, 11.08.2009

Palliativmedizin als Pflichtfach ist Meilenstein

BERLIN (ble). Der Deutsche Hospiz- und Palliativverband (DHPV) hat die Aufnahme der Palliativmedizin als Pflichtfach in der ärztlichen Ausbildung als "Meilenstein" gefeiert. "Damit wird ein weiterer Grundstein für eine umfassende und kompetente medizinische Versorgung schwerstkranker und sterbender Menschen gelegt", begrüßte die Verbandsvorsitzende Dr. Birgit Weihrauch die kürzlich erfolgte Änderung der Approbationsordnung durch Bundestag und Bundesrat. Spätestens ab 2014 müssen Medizinstudenten einen Leistungsnachweis in der Palliativmedizin erbringen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Ein Erklärbuch für Kinder

Dagmar Eiken-Lüchau hat eine Tochter mit Autismus-Störung. Um anderen Kindern das Thema zu erklären, hat die Mutter ein Buch geschrieben. mehr »