Ärzte Zeitung, 15.04.2010

DGSS unterstützt Doktorarbeiten zum Thema Schmerz

BOCHUM (eb). Mit drei Promotionsstipendien in Höhe von je 4 000 Euro will die Deutsche Gesellschaft zum Studium des Schmerzes e.V. (DGSS) Doktoranden unterstützen. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Juli 2010.

Ziel der Stipendien ist es, Doktoranden mit einer Promotion auf dem Gebiet der Schmerzforschung zu fördern. Die Bewerber sollen bereits die Promotion zu einem schmerzbezogenen Thema auf dem Gebiet der klinischen oder grundlagenwissenschaftlichen Forschung begonnen haben. Es wird erwartet, dass die Ergebnisse der Arbeit beim Schmerzkongress im Oktober 2010 in Mannheim als Poster präsentiert werden.

Der komplette Ausschreibungstext unter: www.dgss.org/index.php?id=300

Topics
Schlagworte
Schmerzen (3302)
Panorama (30367)
Organisationen
DGSS (78)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »