Ärzte Zeitung, 14.06.2011

Patienten-Broschüre gegen den Schmerz

BERLIN (eb). Wie entstehen Schmerzen? Was kann man selbst tun ? Darum geht es in der neuen Patientenbroschüre der BARMER GEK "Schmerzen - Zusammenhänge erkennen, erfolgreich behandeln".

Auf 32 Seiten erläutern die Autoren geschlechterspezifische Besonderheiten, Schmerzformen wie die Fibromyalgie oder wie man Schmerzgedächtnis und Chronifizierung verhindern kann.

Für Ärzte, Schmerzambulanzen und Kliniken ist die Broschüre kostenlos. Mail: nicole.voneynern@barmer-gek.de, Fax: 0800 33 20 60 99 14 59, Download: www.barmer-gek.de mit dem Webcode 114316

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »