Ärzte Zeitung online, 22.09.2011

Jeder elfte Europäer hat täglich Schmerzen

HAMBURG (dpa). Jeder elfte Europäer hat Experten zufolge täglich Schmerzen.

Die Beschwerden treten vor allem im Rücken-, Gelenk-, Nackenbereich auf, sagte der Wiener Professor Hans Georg Kress, Präsident des Dachverbandes der europäischen Schmerzgesellschaften (EFIC), am Donnerstag auf einem Kongress in Hamburg.

So hätten im Jahr 2010 in Frankreich, Großbritannien, Spanien, Italien und Deutschland insgesamt 52,7 Millionen Menschen regelmäßig an Schmerzen gelitten.

Von chronischen Schmerzen sprechen Ärzte, wenn die Beschwerden länger als drei bis sechs Monate andauernd oder wiederkehrend auftreten, erläuterte Kress. An dem Treffen in Hamburg nehmen bis zum Samstag etwa 4000 Spezialisten teil.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »