Ärzte Zeitung, 03.05.2012

Deutsche Schmerzliga hat neuen Präsidenten

OBERURSEL (eb). Die Deutsche Schmerzliga e. V., die Organisation für Menschen mit chronischen Schmerzen, hat Privatdozent Michael A. Überall aus Nürnberg zum neuen Präsidenten gewählt.

Überall ist Facharzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin mit Schwerpunkt Neuropädiatrie und Direktor am Institut für Neurowissenschaften, Algesiologie und Pädiatrie in Nürnberg.

Neu als Vizepräsidentinnen im Vorstand sind außerdem Susanne Wüste, Leiterin der Selbsthilfegruppe "Schmerz und Hoffnung" in Lindlar, und Rita Aßfalg, Leiterin von zwei Schmerz-Selbsthilfegruppen Bodensee-Oberschwaben.

Topics
Schlagworte
Schmerzen (3229)
Onkologie (7477)
Krankheiten
Schmerzen (4202)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

KBV-Chef Gassen bleibt, Feldmann geht

Vorauseilender Gehorsam? Nein danke! Die Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung beschließt eine neue Satzung und zielt damit auf Minister Gröhes KBV-Gesetz. mehr »

Warum strampeln wirklich das Herz schützt

Eine Studie ergibt: Wer regelmäßig mit dem Fahrrad statt mit dem Auto oder Bus zur Arbeit fährt, senkt sein kardiovaskuläres Risiko. Doch die Forscher fanden auch Ungereimheiten. mehr »

Schaden Eltern damit ihren Kindern?

Was geht in den Köpfen von Kindern vor, wenn sie erfahren, dass der Weihnachtsmann nicht existiert? Forscher sind sich uneinig: Ist der Mythos gut oder schlecht für die kindliche Entwicklung? mehr »