Ärzte Zeitung, 03.05.2012

Deutsche Schmerzliga hat neuen Präsidenten

OBERURSEL (eb). Die Deutsche Schmerzliga e. V., die Organisation für Menschen mit chronischen Schmerzen, hat Privatdozent Michael A. Überall aus Nürnberg zum neuen Präsidenten gewählt.

Überall ist Facharzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin mit Schwerpunkt Neuropädiatrie und Direktor am Institut für Neurowissenschaften, Algesiologie und Pädiatrie in Nürnberg.

Neu als Vizepräsidentinnen im Vorstand sind außerdem Susanne Wüste, Leiterin der Selbsthilfegruppe "Schmerz und Hoffnung" in Lindlar, und Rita Aßfalg, Leiterin von zwei Schmerz-Selbsthilfegruppen Bodensee-Oberschwaben.

Topics
Schlagworte
Schmerzen (3310)
Onkologie (7683)
Krankheiten
Schmerzen (4300)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Vier von zehn Diabetes-Fälle ließen sich verhindern

Durch Abspecken von drei bis sechs Kilo in der Bevölkerung ließen sich 40 Prozent der Diabetesfälle verhindern. mehr »

Patientenakte wird zum Herzstück der Digitalisierung

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe will bei der Digitalisierung weiter aufs Tempo drücken. Die elektronische Patientenakte wird dabei zum Motor der Vernetzung. mehr »

Lücken in der Hausarztmedizin wachsen

Gegenläufige Trends kennzeichnen die Bundesärztestatistik für 2016: Die Zahl der Ärzte erreicht ein neues Rekordhoch. Doch der Zuzug ausländischer Ärzte kompensiert die Probleme der Überalterung kaum. mehr »