Ärzte Zeitung, 03.05.2012

Deutsche Schmerzliga hat neuen Präsidenten

OBERURSEL (eb). Die Deutsche Schmerzliga e. V., die Organisation für Menschen mit chronischen Schmerzen, hat Privatdozent Michael A. Überall aus Nürnberg zum neuen Präsidenten gewählt.

Überall ist Facharzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin mit Schwerpunkt Neuropädiatrie und Direktor am Institut für Neurowissenschaften, Algesiologie und Pädiatrie in Nürnberg.

Neu als Vizepräsidentinnen im Vorstand sind außerdem Susanne Wüste, Leiterin der Selbsthilfegruppe "Schmerz und Hoffnung" in Lindlar, und Rita Aßfalg, Leiterin von zwei Schmerz-Selbsthilfegruppen Bodensee-Oberschwaben.

Topics
Schlagworte
Schmerzen (3270)
Onkologie (7598)
Krankheiten
Schmerzen (4254)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »