Ärzte Zeitung, 15.07.2014

Forschung

Förderpreis zum Thema Schmerz ausgelobt

OBERURSEL. Die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin (DGS) verleiht zusammen mit der Deutschen Schmerzliga den Deutschen Schmerzpreis - Deutscher Förderpreis für Schmerzforschung und Schmerztherapie 2015.

Mit ihm werden etwa Persönlichkeiten ausgezeichnet, die sich durch wissenschaftliche Arbeiten über Diagnostik und Therapie akuter und chronischer Schmerzzustände verdient gemacht oder die durch ihre Arbeit oder ihr öffentliches Wirken entscheidend zum Verständnis des Problemkreises Schmerz und den davon betroffenen Patienten beigetragen haben, teilt die DGS mit.

Der mit 10.000 Euro dotierte Preis wird von Mundipharma gestiftet. Bewerbungen müssen bis spätestens 30. November 2014 bei der Geschäftsstelle eingereicht werden. Verliehen wird der Deutsche Schmerzpreis im Rahmen des Deutschen Schmerz- und Palliativtages 2015 in Frankfurt/Main. (eb)

Mehr Infos zum Deutsche Schmerzpreis auf: www.dgschmerztherapie.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »