Ärzte Zeitung, 18.07.2007

Sommerakademie 2007

Topische Mittel - Therapie-Baustein bei Arthrose

In mehreren Studien haben topische Diclofenac-Präparate bei Arthrose-Patienten besser abgeschnitten als Placebo. Dabei war mitunter die Wirkung des Topikums ähnlich effektiv wie die eines systemischen Mittels.

Allerdings ist die Wirkung nicht von Dauer, sie liegt nach etwa vier Wochen auf Placebo-Niveau (Zacher, Herausforderung Arthrose). Zur Therapie von Patienten mit Handarthrose empfiehlt die Leitlinie der Europäischen Rheumaliga: topische NSAR und Capsaicin-Präparate (etwa Capsamol®-Salbe) sollten systemischen Arzneien vorgezogen werden. (hub)

Topics
Schlagworte
Gelenkschmerzen (435)
Krankheiten
Arthrose (2293)
Wirkstoffe
Diclofenac (265)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »