Ärzte Zeitung, 18.07.2007

Sommerakademie 2007

Abrechnungs-Tipp

Der richtige Komplex bringt Zusatzpunkte

Die Arthrose als chronisch-degenerative Erkrankung des Bewegungsapparates ist die Eingangsdiagnose für den Komplex nach Nr. 03211. Dieser Komplex fordert nicht mehrere Arzt-Patienten-Kontakte als obligaten Leistungsinhalt und ist somit schon beim ersten Kontakt berechnungsfähig.

Neben dem Komplex sind der Ganzkörperstatus (Nr. 03311), die neurologische Untersuchung (Nr. 03312) und die Erhebung des psychiatrischen Status (03313) im Behandlungsfall ausgeschlossen, nicht jedoch Leistungen wie EKG oder Lungenfunktion. Bei Vorliegen der Voraussetzungen muss auf jeden Fall ein Komplex - Nr. 03211 oder für die internistischen Erkrankungen die Nr. 03210 - den Einzelleistungen vorgezogen werden.

Bei Patienten, bei denen die Voraussetzungen für beide Komplexe erfüllt sind, kann je nach Leistungsaufkommen frei entschieden werden, welcher Komplex abgerechnet wird. Bei einem KHK-Patienten mit Arthrose ist, etwa wenn mehrere EKG im Quartal gemacht werden, die Ziffer 03211 vorzuziehen. Gleiches gilt auch für den Patienten mit Asthma bronchiale oder COPD, bei dem mehrmals eine Lungenfunktion gemacht wird. (pes)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »