Ärzte Zeitung, 18.07.2007

Sommerakademie 2007

Bei Rauchern mit Arthrose schwindet Knorpel schneller

Rauchen fördert den Verlust von Gelenkknorpel: Bei 159 Männern mit Knie-Arthrose - darunter 19 Raucher - hatten Forscher die Knorpelmorphologie im Kniegelenk mit MRT bestimmt und die Knorpeldichte mit einer Sechs-Punkte-Skala bewertet.

15 und 30 Monate später kontrollierten sie die Befunde. In der Rauchergruppe war der Knorpel stärker zurückgegangen als bei den Nichtrauchern: zwischen Femur und Tibia um das 2,3-fache, zwischen Femur und Patella um das 2,5-fache (Ann Rheum Dis 66, 2007, 18).

Zugleich hatten die Raucher stärkere Gelenkschmerzen: Auf einer visuellen Analog-Skala von 0 bis 100 (100 = stärkster Schmerz) gaben Raucher im Mittel 60, Nichtraucher 40 an. (hub)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »