Ärzte Zeitung, 26.01.2004

TIP

Kopfschmerzen durch klirrende Kälte

Klagen Ihre Patienten im Winter über Kopfschmerzen, sollten auch die Wetterverhältnisse als Ursache in Betracht gezogen werden. Denn kalter Wind oder eisige Temperaturen können Auslöser der Schmerzen sein.

"Durch den Kältereiz ziehen sich die dünnen Muskeln auf der Schädeldecke krampfartig zusammen und verursachen so Schmerzen", weiß Dr. Martin Gessler aus München. Wärme und vorsichtige Massage helfen dann, die Muskeln wieder zu lockern und die Kopfschmerzen verschwinden zu lassen. Prophylaxe: die gute alte Pudelmütze!

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »