Ärzte Zeitung, 26.01.2004

TIP

Kopfschmerzen durch klirrende Kälte

Klagen Ihre Patienten im Winter über Kopfschmerzen, sollten auch die Wetterverhältnisse als Ursache in Betracht gezogen werden. Denn kalter Wind oder eisige Temperaturen können Auslöser der Schmerzen sein.

"Durch den Kältereiz ziehen sich die dünnen Muskeln auf der Schädeldecke krampfartig zusammen und verursachen so Schmerzen", weiß Dr. Martin Gessler aus München. Wärme und vorsichtige Massage helfen dann, die Muskeln wieder zu lockern und die Kopfschmerzen verschwinden zu lassen. Prophylaxe: die gute alte Pudelmütze!

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »