Ärzte Zeitung, 10.11.2005

MSD-Stipendium für Neurologen

HAAR (eb). Das diesjährige MSD-Stipendium Neurologie ging an Dr. Tim Jürgens von der neurologischen Uniklinik Regensburg, wie das Unternehmen mitteilt. Jürgens wird das mit 10 000 Euro dotierte Stipendium nutzen, um am neurologischen Institut "C. Besta" in Mailand zu forschen.

An einem großen Kollektiv von Patienten mit chronischem Clusterkopfschmerz will Jürgens den Einfluß der Tiefenhirnstimulation des posterioren Hypothalamus auf neurophysiologische Parameter untersuchen. Bislang sei unbekannt, wie sich die Dauerstimulation eines so zentralen Hirnareals bei Menschen auswirkt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »