Ärzte Zeitung, 12.09.2006

Europäischer Aktionstag zum Thema Migräne

BRÜSSEL (eb). Heute wird in Brüssel der erste europäische Migräne-Aktionstag ausgerufen. Motto: "Ordinary People Doing Extra-Ordinary Things" (Normale Menschen tun außergewöhnliche Dinge).

Diese Initiative von Selbsthilfegruppen aus vielen Ländern Europas hat das Ziel, aktiv über Migräne und Möglichkeiten der Vorbeugung zu informieren.

"Damit soll auch das immer noch gängige Vorurteil, Migräne sei keine richtige Krankheit, ausgeräumt werden", so Dr. Dietmar Krause vom Deutschen Grünen Kreuz, das den Aktionstag unterstützt. Auch in Deutschland sind heute und an den folgenden Tagen Aktionen geplant.

Infos zum ersten europäischen Migräne-Aktionstag gibt es unter: www.forum-schmerz.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »