Ärzte Zeitung, 15.11.2006

Broschüre mit vielen Infos für Migräne-Kranke

NEU-ISENBURG (eb). Um das Arzt-Patienten-Gespräch mit Migräne-Patienten zu erleichtern, bietet das Deutsche Grüne Kreuz (DGK) die Broschüre "Migräne - Vorbeugen und Behandeln" an.

Sie informiert über Entstehung, Ursachen und Symptome der Migräne. Auch vorbeugende Maßnahmen werden vorgestellt. Das DGK bietet zudem jeden ersten Mittwoch im Monat von 16 bis 18 Uhr eine Telefonberatung mit Schmerztherapeuten an unter der Nummer 08 00 / 0 11 21 15.

Die Broschüre ist gegen einen mit 1,45 Euro frankierten DIN-A5 Rückumschlag erhältlich bei: DGK e.V., Stichwort: Migräne, Postfach 1207, 35002 Marburg.

Topics
Schlagworte
Kopfschmerzen (475)
Organisationen
DGK (318)
Krankheiten
Kopfschmerzen (1532)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »